Events

The Gummibaum Project

Freitag, 17. August 2018


The Gummibaum Project (siehe allgemeine Informationen unten) startet am Freitag, 17. August 2018 im Herzen Ulms. Zum Auftakt heißen wir alle Teilnehmer und Neugierigen mit einem architektonischen Rundgang und Gesprächen über die 50er Jahre und unser Stadterkundungsspiel willkommen.


Beim Bombenangriff am 17. Dezember 1944 wurde die heute einzige römisch-katholische Kirche in der Ulmer Altstadt fast vollständig zerstört und sämtliche Kirchenschätze verbrannten in den Trümmern. Vor allem letzterer Umstand führte zum Wiederaufbau einer eher schlicht gehaltenen Hallenkirche, die 1954 vollendet und im Ulmer Volksmund "Gottes Werkhalle" genannt wurde. An ihr lässt sich thematisch die Frage aufreißen, wie in den vergangenen Jahrzehnten mit Bauten der 50er Jahre umgegangen wurde, die häufig als "hässlich" und in der Bausubstanz als "minderwertig" erachtet und deshalb wie zum Beispiel das Nachkriegsgebäude der Ulmer Handwerkskammer abgerissen oder wie der heutige Kaufhof-Bau in der Hirschstraße aufgestockt und in ihrer Außenfassade wesentlich verändert wurden.


Zudem bitten wir alle Ulmerinnen und Ulmer, die sich freundlich oder kritisch mit den USA auseinandersetzen, um Exponate für die Ausstellung "Windows to the West", die am 24. August 2018 um 18 Uhr eröffnet wird (Hinweis siehe Terminkalender unten).


Für die beiden Schaufenster, die den historischen „Windows to the West“ des ursprünglichen Ulmer Amerika-Hauses in der Frauenstraße nachgebildet werden, suchen wir bis zum 17. August Objekte, gern auch in symbolisch verkleinerter Form, die Errungenschaften und den Einfluss der USA auf unseren Alltag darstellen. - Was bewundern oder bestaunen wir aus dem Land über dem Atlantik? Wir bitten um Einreichungen, die ein Volumen von 500 qcm und ein Gewicht von 2 kg nicht überschreiten. Jedes Exponat sollte mit Namen und Kontaktdaten der einreichenden Personen versehen sein. Gern holen wir die Objekte gesammelt ab oder vereinbaren einen individuellen Termin. Aus den Einreichungen werden in einer Jury die Objekte ausgewählt, die zur Veranstaltung im Sound Circus gezeigt werden. Aus den Exponaten wählt das Publikum am 24.8. das interessanteste aus - es winkt ein Überraschungspreis.


Ausblick auf weitere Veranstaltungen (wird ergänzt, Stand: 12.8.18)


Freitag, 24.8.2018 - Window to the West - Ausstellung und Aktion mit Ausklang @Soundcircus, Frauenstraße 40, Ulm, 18 Uhr, Eintritt frei


Ein Amerika-Haus-Revival, bei dem die Frage erforscht und diskutiert wird, was uns gestern und heute an den USA fasziniert. - Für die Schaufenster und Diskussion Beiträge erwünscht!


Freitag, 7.9. 2018 - German Business Plants - Lesung mit Frederik Busch @Aegis Buchhandlung, Breite Gasse 2, Ulm, 19.30 Uhr, Eintritt frei


Nicht nur der Gummibaum, zahlreiche andere Gewächse finden sich in deutschen Büros. Mit Bildern und Anekdoten weiht uns der Autor in ihre Geheimnisse und Abgründe ein.


Samstag, 8.9.2018 - Jim Avignons Exzentriker-Show - Konzert und Happyning @vh Ulm, Club Orange, Am Kornhausplatz 5, 20 Uhr, Eintrittsgeld freiwillig


Exzentriker - sind sie die Narren der Moderne? In einer multi-medialen bunten Show stellt uns der Berliner Künstler und Musiker Albert Einstein und dessen Geschwister im Geiste vor.


Sonntag, 9.9.2018 - Info und Aktion zum Tag des offenen Denkmals @DieApotheke, Willy-Brandt-Platz, Ulm, 14-18 Uhr, Eintritt frei

Bestaunt werden darf die Zundeltor-Apotheke als innenarchitektonische Juwel von 1954. Dazu gibt es eine Einführug in die Baugeschichte, Drinks und Gespräche.


Samstag, 15.9. - Grande Finale zur Kulturnacht Ulm @Eden-Ulm, Karlstraße, Ulm, 19 Uhr, Eintritt mit Kulturnacht-Bändchen (bei uns im Eden erhältlich)


Im 50er-Jahre Trakt mit Ausblick mit Rotlicht-Ambiente und Ausblick auf das ehemalige US-Offizierscasino feiern wir Finale. Petticoat-Geraschel, Preisverleihung und DJ Pierra LaQua - bis spät in die Nacht.

 


Allgemeine Information:

 

The Gummibaum Project, Ulm 17. August bis 15. September 2018

 

Die 50er Jahre - hässlich oder nacherlebenswert?

 

Dieser Frage spürt das Stadterkundungsspiel The Gummibaum Project vom 17. August bis 15. September 2018 in Ulm nach. Die Idee ist, verschüttete topographische Orte, sozial-politische Räume und Geschichten des Jahrzehnts neu zu entdecken.

Alle, die Spaß an einer Schnitzeljagd haben, können jeder Zeit online auf www.gummibaum-project.de, auf Facebook oder Instagram am Spiel teilnehmen, indem sie den dort wechselnden Bildern und Anleitungen folgen. So kann jeder an seinem Wunschtag in einem gemütlichen Stadtteil-Spaziergang einsteigen und die 50er Jahre für sich erkunden.

Doch Achtung, es ist ein Spiel und nicht jeder kann gewinnen! Wer am Ende die zwei erflunkerten Geschichten erraten hat, kann am 15. September im Grande Finale zur Kulturnacht Ulm den großen Gummibaum-Preis gewinnen.

Begleitet wird der Stadt-Parcours von Veranstaltungen, die verschiedene Aspekte der 50er Jahre in Ulm und benachbarte Themen herausgreifen. Diese werden laufend ergänzt und können auf www.gummibaumproject.de und Facebook abgerufen werden.

Wir würden uns freuen, sie bei unserem Termin am kommenden Freitag, 17. August um 18 Uhr in der Wengenkirche begrüßen zu dürfen. Gern können Sie auch unter den angegebenen Kontaktdaten mit uns auch einen anderen Termin ausmachen.