Aktuelles

Bauarbeiten für die Straßenbahnlinie 2: Geänderte Verkehrsführung aufgrund des Deckschichteinbaus in der Karl- und Neutorstraße.

Zum letzten Mal stehen im Zuge der Bauarbeiten für die Straßenbahnlinie 2 am Wochenende 26. bis 29.10.2018 große Einschränkungen für Verkehrsteilnehmer im Bereich der Innenstadt bevor.


Welche Arbeiten stehen in der Karl- und Neutorstraße an?

In der Karl- und Neutorstraße wird auf den letztverbliebenen Flächen der endgültige

Asphaltbelag eingebaut. Anschließend werden dort noch die Markierungen aufgebracht.

Im gleichen Zeitraum baut die Abteilung Verkehrsinfrastruktur der Stadt die Brüstung an

der Ludwig-Erhardt-Brücke ein.

Wann?

Von Freitag, 26.10., 20.00 Uhr, bis einschließlich Montag, 29.10.2018, ca. 5.00 Uhr.

Welche Einschränkungen zieht das nach sich?

|Freitag, 26.10., ab 20 Uhr bis Samstag, 27.10. abends:

– Die Karlstraße ist in Fahrtrichtung Blaubeurer Tor befahrbar. Ebenso ist die Neutorbrücke

in beiden Richtungen von und zum Michelsberg für den MIV geöffnet.

– Die Ludwig-Erhard-Brücke ist ab dem Blaubeurer Tor stadteinwärts voll gesperrt;

eine Umleitung über den Hindenburg- und Bismarckring sowie über die B10 und

Stuttgarter Straße ist ausgeschildert.

– Die Neutorstraße ist in Richtung Stadtmitte zwischen Karl- und Zeitblomstraße ebenfalls

voll gesperrt. In der Gegenrichtung, also in Fahrtrichtung Karlstraße, geht es nur

über die westliche Zeitblomstraße und das SWU-Gelände weiter zur Ludwig-Erhard-

Brücke.

– Fußgänger werden um die gesperrten Bereiche herum geleitet und müssen etwas

längere Fußwege in Kauf nehmen.

|Samstag, 27.10. ab ca. 20 Uhr bis Montag, 29.10. frühmorgens:

– Die Karlstraße bleibt in Fahrtrichtung Blaubeurer Tor weiterhin befahrbar. Die Neutorbrücke

ist nur in Richtung Stadtmitte ab dem Michelsberg für den MIV befahrbar.

– Die Ludwig-Erhard-Brücke ist ab dem Blaubeurer Tor weiterhin stadteinwärts voll

gesperrt; eine Umleitung über den Hindenburg- und Bismarckring sowie über die B10

und Stuttgarter Straße ist ausgeschildert.

– Die Neutorstraße ist in beiden Fahrtrichtungen wieder geöffnet, allerdings darf in

Richtung stadtauswärts nur nach links auf die Ludwig-Erhard-Brücke abgebogen

werden, das Rechtsabbiegen in die Karlstraße ist nicht möglich.

Kleinere Einschränkungen aufgrund von Markierungsarbeiten sind in der Neutorstraße

noch zu erwarten.

– Fußgänger werden um die gesperrten Bereiche herum geleitet und müssen etwas längere Fußwege in Kauf nehmen. 

Ab Montag, 29.10.2018 morgens ist die endgültige Verkehrsführung in den o.g.

Bereichen mit Ausnahme der Neutorbrücke hergestellt. Ursprünglich war vorgesehen,

auch die Neutorbrücke ab diesem Zeitpunkt wieder in beiden Richtungen für den Verkehr

freizugeben. Aufgrund von Verzögerungen im Bauaublauf können die Lichtsignalanlagen

noch nicht fertig gestellt werden, so dass die Neutorbrücke nur vom Michelsberg her kommend

in Fahrtrichtung Innenstadt befahrbar ist. Bis Mitte November 2018 wird auch dies

vollbracht sein, sodass anschließend die Neutorbrücke komplett befahrbar sein wird.

Zwei positive Meldungen gibt es vom Eselsberg:

| Die Kienlesbergstraße ist seit Donnerstag, 18. Oktober, im Abschnitt zwischen dem

Lehrer-Tal-Weg und Beim Alten Fritz wieder in beiden Fahrtrichtungen geöffnet.

Noch bis voraussichtlich Ende Dezember gesperrt bleibt hingegen der Abschnitt

zwischen Beim Alten Fritz und der Neutorbrücke. Grund dafür sind die dortigen

Bauarbeiten der Deutschen Bahn.

| Auch der Mähringer Weg ist im Abschnitt zwischen Weinbergweg und Stifterweg

wieder in beiden Fahrtrichtungen befahrbar.